CP-Paletten

Chemische Industriegüter stellen spezielle Anforderungen an ihren Transport. Sie müssen unterschiedliche Waren sicher von Ort zu Ort befördern. Um diesem Ziel gerecht zu werden, führte die chemische Industrie genormte Paletten in neun verschiedenen Formaten ein. Die CP-Paletten vom Typ CP1 bis CP3 müssen den Vorgaben des VCI (Verband der Chemischen Industrie e.V.) und denen der APME (Association of Plastic Manufactors in Europe) entsprechen. Jede einzelne Palette befördert Waren, umhüllt von verschiedenen Verpackungsarten: Säcke, Fässer, Kartons und viele mehr. Die Richtlinien hierzu sind in der Ausgabe vom 06. April 2004 festgelegt.